Faktencheck: Mit Umweltzeichen zertifiziert

Nachhaltig hohe Kosten? Was ist wirklich dran an nachhaltigen fondsgebundenen Lebensversicherungen, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert wurden. fynup rechnet nach – mit allen Kosten.

Wichtig: Kein Einzelfall

Disclaimer vorweg: Bereits mehrere nachhaltige Vorsorge-Produkte von verschiedenen Anbietern haben das Umweltzeichen erhalten – mit größtenteils ähnlichen Problematiken.

Exemplarisch verwenden wir als Rechenbeispiel für diesen Faktencheck das Produkt Green Select der DONAU und beziehen uns auf die Veröffentlichung dazu im AssCompact.

Nachhaltig, aber ...

  • Ausgezeichnet mit dem Umweltzeichen
  • Fonds tatsächlich nachhaltig
  • Produkthülle mit hohen Kosten
  • Höhere Kosten bringen nicht mehr Nachhaltigkeit
  • Nachhaltiger geht günstiger

Fokus auf Nachhaltigkeit

fynup Faktencheck Donau Green Protect Umweltzeichen
fynup
Ausgezeichnet von Umweltministerin Gewessler

Das Branchenmagazin AssCompact Österreich berichtet über die Auszeichnung der DONAU mit dem Österreichischen Umweltzeichen. Zertifiziert wurde das Produkt Green Protect – eine Fondsgebundene Lebensversicherung mit einer besonders nachhaltigen Fondsauswahl.

Im Artikel und im offiziellen Pressetext wird die Vorstandsdirektorin der DONAU Versicherung zitiert:


"Mit der fondsgebundenen Lebensversicherung Green Protect bieten wir die anerkannte Sicherheit, dass nachhaltige Kriterien erfüllt sind. Für unsere Kundinnen und Kunden eröffnet sich damit eine nachhaltige und attraktive Veranlagungsmöglichkeit mit dem Schutz einer Lebensversicherung."


Sehen wir uns zuerst die Nachhaltigkeit an, die ja explizit ausgezeichnet wurde.

Nachhaltige Fonds

Die 12 Fonds im Portfolio von Green Protect
fynup
Alle 12 verfügbaren Fonds sind nachhaltig

Mit den grünen Blättern hinter dem jeweiligen Fonds kennzeichnen wir die Nachhaltigkeit nach Artikel 9 (zwei Blätter) bzw. Artikel 8 (1 Blatt) nach der Offenlegungsverordnung. Bei fynup verwenden wir zusätzlich noch ein zweites, strengeres Bewertungskriterium für die Nachhaltigkeit, den EDA-Score.

Wie beide Bewertungs-Systeme funktionieren, wo Vor- und Nachteile liegen und worauf man beim Trendthema Nachhaltigkeit aufpassen muss, kannst du hier genau nachlesen.

Prinzipiell kann man sagen: Drei Fonds erfüllen tatsächlich auch die höheren Vorgaben gemäß Artikel 9, die restlichen sind Artikel 8 Fonds – also alle nachhaltig. (Stand 01/23)

Alle Augen sind auf die Fonds gerichtet, die in einer Lebensversicherung stecken. Schauen wir uns auch das genauer an.

Teure Produkthülle

fynup Bewertung Nachhaltigkeit 56
fynup
Nur Nachhaltigkeit im grünen Bereich

Die fynup Bewertung verdeutlicht auf einen Blick: Die Nachhaltigkeit ist auch nach den EDA-Kritierien sehr gut und im grünen Bereich. Doch die anderen Metriken sehen nicht so gut aus, besonders schlecht die Kosten-Steuer-Effizienz und die Produkthülle.

Kurz: Die Kosten sind im Marktvergleich sehr hoch. Es handelt sich bei Green Protect um eine gezillmerte Fondspolizze, d.h. die hohen Abschlusskosten für Vertriebsprovisionen werden in den ersten Jahren fällig.

Wie sich das auf den Ertrag der Konsument*innen auswirkt, verdeutlicht die nächste Grafik.

Hohe Verluste, weniger Ertrag

CHART
  • Laufzeit 30 Jahre
  • Einzahlung € 150,00 monatlich
  • Keine Einmalzahlung

Die rote Linie zeigt Green Protect mit einem Mix aller ausgezeichneten Fonds – wir haben verschiedene Auswahlszenarien durchgerechnet, die hohen Kosten kommen vorrangig aus der Produkthülle.

Green Protect ist nach fünf Jahren deutlich im Minus, du brauchst 13 Jahre, bis du nominell das zurück bekommen würdest, was du einbezahlt hast. Die Inflation schlägst du erst nach 18 Jahren.

In Relation dazu in blau vergleichbare Fonds mit ähnlicher oder besserer Nachhaltigkeit in einer wesentlich günstigeren, provisionsfreien Produkthülle – ebenfalls eine steuerlich günstige Fondspolizze.

Geringe Flexibilität

Der Verlauf der roten Kurve (Green Protect) relativiert die im offiziellen Pressetext angepriesene Flexibilität. Gerade nach fünf Jahren ist man fast schon gezwungen, den Verlust „auszusitzen“. Schlecht, wenn man wider Erwarten doch auf das Geld zugreifen müsste.


Die Fonds sind richtig „nachhaltig“ – sogar nach der strengen fynup Bewertung – aber die teure Produkthülle macht die ganzen Bemühungen für die Kunden wieder zunichte. Man kann nicht wirklich von einer „attraktiven“ Veranlagungsmöglichkeit sprechen.

Faktencheck

„... nachhaltige und attraktive Veranlagungsmöglichkeit ...“

Edeltraud Fichtenbauer 23.01.2023 AssCompact Österreich

Faktencheck von fynup: Zur Hälfte wahr

Beim Umweltzeichen immer nachrechnen

Montage Bewertungen Nachhaltigkeit
fynup
Produkte anderer Anbieter mit Umweltzeichen

Wie eingangs erwähnt ist dieses Produkt nur ein Beispiel für ein generelles Problem: Auch sehr gute und ausgezeichnete nachhaltige Fonds werden viel zu oft in teuren Produkthüllen verkauft. Konsument*innen, die mit ihrer Geldanlage Gutes tun wollen, zahlen drauf.

Das Bild zeigt übrigens die fynup Bewertungen von aktuellen heimischen Vorsorge-Produkten anderer Anbieter mit Umweltzeichen: Nachhaltigkeit top, die anderen Kriterien eher nicht so. Dabei gibt es von vielen Anbietern auch günstige Produkthüllen. Unsere Empfehlung: Immer nachrechnen – am besten vor der Unterschrift.


Transparenz-Hinweis: „Keine Bewertung“ bedeutet bei Nachhaltigkeit übrigens, dass hier zwar eine Einstufung nach Artikel 8 vorliegt, aber zu wenig Daten veröffentlicht wurden, um am strengeren EDA-Score teilnehmen zu können.

Weitreichende Folgen

Wir müssen in allen Bereichen auf mehr Nachhaltigkeit achten, die Bestrebungen im Finanzbereich in diese Richtung sind sehr zu begrüßen und zu unterstützen. Nicht jedoch um den Preis: Was bringt es Anleger*innen, wenn nur die Hälfte rausschaut?

Denn die höheren Kosten kommen nicht der Nachhaltigkeit zu Gute. Diese Kosten fließen in den Vertrieb für Verkaufs-Provisionen. Nachhaltig verkauft sich gut, es muss für alle fair bleiben.

Konsumentenschützer warnen und hier ist auch die Politik gefordert: Wenn wir in Österreich bei der Privaten Pensionsvorsorge weiterhin den Provisions-Vertrieb mit derart hohen Kosten dulden, ist die 3. Säule in Gefahr.

Viele merken erst nach Jahren, wenn sie die Auszüge überprüfen, dass sie weit weniger am Konto haben, als einbezahlt. Meist wenden sie sich frustriert ab und kündigen vorzeitig. Das muss nicht sein, denn es gibt längst Alternativen.

Die nachhaltige Alternative: Provisionsfrei

fynup Bewertung Nachhaltigkeit 89
fynup
Hohe Nachhaltigkeit auch mit geringen Kosten am Markt erhältlich

Es gibt wirklich gute nachhaltige Fonds, die gehören auch in eine nachhaltig günstige Produkthülle ohne Provisionen. Dann haben auch die Sparer:innen mehr davon, sie bleiben länger und überzeugter im Produkt und somit das Geld in den guten nachhaltigen Fonds.

Wer Geld halt, leistet sich deshalb schon längst eine Honorar-Beratung. Die geschickte Digitalisierung von fynup macht erstmals Honorar-Beratung leistbar für alle.

Fazit: Nachhaltig allein reicht nicht

  • Gute Nachhaltigkeits-Bewertung wichtig
  • Auszeichnungen mit Vorsicht genießen
  • Immer mit allen Kosten rechnen
  • Höhere Kosten bringen nicht mehr Nachhaltigkeit
  • Provisionsfrei bleibt dir immer mehr

Mehr faktenbasiertes Finanz-Wissen

Hol dir das nötige Basis-Finanz-Wissen, mit dem du selbst bewusst entscheiden kannst, wie du vorsorgst.

Informationen in diesem Artikel sind allgemein und nicht als Beratung oder Empfehlung zu verstehen. Trotz größter Sorgfalt können wir keine Gewähr für die Eignung, Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Verfügbarkeit der unverbindlich zur Verfügung gestellten Informationen übernehmen. Eine Haftung der fynup GmbH ist daher in jedem Fall ausgeschlossen. Performanceergebnisse der Vergangenheit, Berechnungen und Aussagen über Gewinn und Rendite basieren auf Annahmen und lassen keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung zu. Jede Veranlagung bringt hohe Verlustrisiken – bis hin zum Totalverlust - mit sich. Es gelten alle Haftungsbegrenzungen der Funktionsbeschreibung.

Mach das Mehr-Geld-Quiz

Mit 7 kurzen Fragen zur besten Vorsorge

Persönliche Online-Beratung

Auch wenn so viel wie möglich automatisiert läuft: Manches klärt man besser persönlich. 30 Minuten sind kostenfrei.

Termin buchen