Faktencheck ORF Geldanlagen in der Krise

Stimmt der Artikel auf ORF Online zum Umgang mit Geldanlagen in der Krise? Decken sich die Tipps des AK-Experten mit den Daten von fynup? Wir machen den fynup Faktencheck und liefern Antworten.

Gute Tipps, ein kleiner Fehler

  • Zuerst Notgroschen anlegen (3-5 Gehälter)
  • Nicht alle Eier in einen Korb legen (Risikoverteilung)
  • Einen kleinen Teil in Gold anlegen (nicht mehr als 5, max. 10 %)
  • Zinsen können Inflation nicht mehr ausgleichen
  • Aber: Bausparen nicht immer attraktiv


Insgesamt ein guter Artikel. Der Finanzexperte der Arbeiterkammer gibt gute generelle Tipps, wie man sein Geld für Krisenfälle gut verteilt, bzw. welche Dinge man beim Vorsorgen überhaupt beachten sollte.

Denn die nächste Krise kommt bestimmt, auch wenn man nicht weiß, wann. Es hat sich nur ein kleiner Fehler eingeschlichen, der häufig vorkommt, und den Bausparer etwas weniger attraktiv macht.

Was sagen die Daten?

fynup faktencheck 2
fynup
fynup rechnet nach

Im ORF-Artikel vom 2. April 2022 lobt der AK-Finanzexperte auch den Bausparer, besonders die 1,5 %

Hier konkret der Absatz zum Bausparer aus dem ORF Artikel:

Ein Bausparvertrag, der auf sechs Jahre läuft, sei in Zeiten niedriger Zinsen durchaus attraktiv, so Prantner. Wer monatlich 100 Euro einzahlt, erhält – bei der derzeitigen staatlichen Prämie von 1,5 Prozent – jährlich 18 Euro ausbezahlt. „1,5 Prozent nach einer Laufzeit von sechs Jahren sind für eine Einzahlung durchaus attraktiv. Das findet man bei Giro- oder Sparkonten nicht“, so Prantner.

Ist der Bausparer wirklich noch attraktiv?

Bausparer „1,5 % nach einer Laufzeit von sechs Jahren sind für eine Einzahlung durchaus attraktiv”

Christian Prantner 02.04.2022 ORF

Faktencheck von fynup: Zur Hälfte wahr

Bausparer nachgerechnet

CHART
  • Laufzeit 6 Jahre
  • € 100,00 monatlich
  • Keine Einmalzahlung

Rechnen wir genau nach und sehen uns die Auswirkungen in der fynup Gewinn-Verlust-Grafik an. Diese zeigt auf der Nulllinie die Einzahlungen über die Laufzeit – alles darüber ist Gewinn.

Was gleich auffällt: Im Artikel wurden 1,5 % erwähnt, jedoch in der Berechnung beträgt der Gewinn nur rund 0,5 % – woran liegt das?

Ein häufiger Fehler

Der Abweichung liegt ein sehr weit verbreitetes Missverständnis zugrunde. Die Prämie von 1,5 % bezieht sich nur auf die in dem jeweiligen Jahr getätigte Einzahlung – nicht auf das gesamte bis dahin angesparte Kapital.

In der Zinseszinsrechnung bleiben auf 6 Jahre gerechnet daher nur mehr rund 0,5 % übrig. Folgt Bausparer auf Bausparer verstärkt sich dieser negative Effekt.

Mit der Inflation gerechnet

Zusätzlich sieht man in der Berechnung noch den Inflationsberg bei 2 % Inflation (Ziel der EZB). Bezwingt die Entwicklung deiner Vorsorge diesen Berg nicht, bekommst du real weniger Geldwert heraus, als du einbezahlt hast.

Bei € 100 monatlich hast du nach 6 Jahren € 7.200 einbezahlt. Du müsstest über € 450 Gewinn machen, damit der Wert deines Geldes erhalten bleibt. Dein Gewinn liegt aber nur knapp über € 100 – das würden wir nicht als „durchaus attraktiv” bezeichnen.

Ein Realwert-Verlust

Für mittel- bis langfristige Vorsorge (ab 15 Jahren) ist ein Bausparer nicht geeignet. Die oft verkaufte Methode mehrere Bausparer hintereinander abzuschließen, verstärkt den negativen Effekt, wie diese Analyse beweist.

Ein Bausparvertrag ist zwar etwas attraktiver, als ein Sparbuch oder Sparkonto – das Geld ist jedoch tatsächlich 6 Jahre gebunden. Solltest du das Geld früher brauchen, musst du mit hohen Gebühren rechnen.

Daher immer nachrechnen

Diese kleine Beispiel zeigt perfekt, wie wichtig es ist, immer genau nachzurechnen – am besten vor der Unterschrift. Selbst bei so erfahrenen Finanz-Experten, können sich kleine Fehler einschleichen, die jedoch langfristig starke Auswirkungen haben.

Sogar Profis wie VKI, Verbraucherschutzverein, Konsumentenanwälte und – kaum zu glauben – Versicherungsgesellschaften selbst, nutzen die Technik von fynup genau für diese Zwecke. Das kannst du auch, sogar kostenlos.

Fazit: Ja, aber!

  • Gut, wenn du das Geld genau in 6 Jahren brauchst
  • Bausparer langfristig ungeeignet
  • Nie mehrere Bausparer hintereinander zur Vorsorge
  • Auswirkung der Inflation verstehen (Realwert-Verlust)
  • Immer nachrechnen – vor der Unterschrift

Mehr faktenbasiertes Finanz-Wissen

Hol dir das nötige Basis-Finanz-Wissen, mit dem du selbst bewusst entscheiden kannst, wie du vorsorgst.

Fragen?

Schreib uns hier oder vereinbare ein gratis Erstgespräch.

Informationen in diesem Artikel sind allgemein und nicht als Beratung oder Empfehlung zu verstehen. Trotz größter Sorgfalt können wir keine Gewähr für die Eignung, Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Verfügbarkeit der unverbindlich zur Verfügung gestellten Informationen übernehmen. Eine Haftung der fynup GmbH ist daher in jedem Fall ausgeschlossen. Performanceergebnisse der Vergangenheit, Berechnungen und Aussagen über Gewinn und Rendite basieren auf Annahmen und lassen keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung zu. Jede Veranlagung bringt hohe Verlustrisiken – bis hin zum Totalverlust - mit sich. Es gelten alle Haftungsbegrenzungen der Funktionsbeschreibung.

Konsumenten über fynup

Patrick Hübl-Neschkudla

Sympathische und kompetente Information und Beratung auf Augenhöhe

Super verständliche Informationen zum selbst informieren. Einfach gehaltene Tools zum selbst vergleichen und sehr sympathische freundliche Beratung auf Augenhöhe. Es wird einem nichts "angedreht" sondern die Vor- und Nachteile von verschiedenen Produkten...

Weiterlesen

Christian

Klare Empfehlung

Fynup bietet umfangreiche kostenlose Informationen, die mir bisher noch von keinem Berater so einfach, klar und vollständig erklärt wurden. Die Prüf- und Veranlagungs-Tools auf fynup.at bieten einen hervorragenden Überblick über bestehende Anlagen und...

Weiterlesen

Michael

Sehr zufrieden

War alles transparent, hatte eine gute Beratung per Mail und habe genau das bekommen was ich wollte.

Weiterlesen

Fonds suchen

Finde die besten Fonds nach Fakten.

FONDS SUCHEN

Veranlagung prüfen

Nur Kontrolle schützt.

JETZT PRÜFEN

Provisionsfrei vorsorgen

So bleibt dir mehr Gewinn.

JETZT VORSORGEN