Schätzungen mit der 72er Regel

Diese praktische Faustformel zur Zinsrechnung zeigt, wie schnell sich dein Kapital verdoppelt und wieviel Rendite du für eine Verdoppelung deines Kapital brauchst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schätze mit der Faustformel aus der Zinsrechnung
  • Wann verdoppelt sich dein Kapital
  • Unterscheide zwischen Brutto und Netto
  • Rechne immer mit allen Kosten
  • So steigerst du dein Netto

Praktische Faustformel

Die praktische 72er Regel
ThisisEngineering
Viel weniger kompliziert, als diese Berechnung: Die einfache 72er Regel

Die 72er-Regel ist eine Faustformel aus der Zinsrechnung. Damit kannst du auf die Schnelle näherungsweise berechnen, mit welchem Zins-Satz sich dein Kapital verdoppelt.

So schnell verdoppelt sich dein Kapital

Du willst z.B. wissen, wie lange es bei einer angenommenen Nettorendite von X % dauert bis sich dein Kapital verdoppelt? Die Rechnung lautet: 72 : X (Nettorendite) = Y (Jahre). Bei einer angenommenen Nettorendite

  • bei 7 % verdoppelt sich dein Kapital alle 10,3 Jahre
  • bei 4,5 % dauert es 16 Jahre und
  • bei 2 % musst du ganze 36 Jahre auf eine Verdoppelung warten.

So viel Rendite brauchst du für eine Verdoppelung

Natürlich lässt sich das auch andersrum rechnen: Du willst wissen, welche Rendite nötig ist, damit sich dein Kapital nach Y Jahren verdoppelt? Die Rechnung lautet: 72 : Y (Jahre) = X (Nettorendite).

Du willst eine Kapitalverdoppelung

  • nach 20 Jahren? Lösung 3,6% Nettorendite.
  • nach 15 Jahren? Lösung 4,8% Nettorendite.
  • nach 10 Jahren? Lösung 7,2% Nettorendite.

Weitere Infos zu dieser Regel findest du auch auf Wikipedia.

Vermeide diesen Fehler!

Der größte Fehler bei der Durchrechnung zur Kapital-Verdoppelung nach x Jahren passiert, indem Brutto-Renditen aus historischen Zeiträumen verwendet werden, welche bei Konsument*innen aufgrund hoher Kosten und Steuern nicht erzielt werden.

Wie unsere Kosten-Studie zeigt, kommen von der Markt-Rendite bei Konsument*innen aber im Durchschnitt nur 50 % netto an. Die anderen 50 % werden durch Kosten und Steuern abgerieben. Dazu 2 Tipps:

  1. Rechne mit der Netto-Rendite nach Abzug aller Kosten und Steuern, nicht nicht mit der Markt-Rendite, auch nicht mit der Fonds-Rendite. Es zählt nur das, was Netto bei dir ankommt.
  2. Achte auf Kosten und Steuern unterschiedlicher Produkthüllen.

Ein Beispiel: Doppelter Gewinn mit denselben Fonds

CHART
  • Laufzeit 45 Jahre
  • Einzahlung € 150,00 monatlich
  • Keine Einmalzahlung

Diese Grafik zeigt den historischen Verlauf desselben Aktienfonds:

Links oben siehst du die Markrendite: Diese Rendite wurde VOR Abzug aller Kosten und Steuern an den Märkten erwirtschaftet (Selber Wert weil derselbe Fonds).

Wenn du den Cursor auf den rechten Rand der Grafik stellst, zeigen die Werte in den Klammern die Netto-Rendite NACH Abzug aller Kosten und Steuern.

Obwohl die Netto-Rendite lediglich um rund 2% differiert, ist der Gewinn in Blau rund doppelt so hoch! 2 % Rendite-Differenz sorgen für den doppelten Gewinn!

*Provisionsfrei mit € 300 Vermittlungs-Honorar, wie über fynup online erhältlich.

So steigerst du dein Netto:

  1. Fonds-Kosten: Kaufe nur Fonds ohne Provisionen. ETFs und Indexfonds sind dafür bekannt, wenig bekannt sind hingegen Clean-Shares, das sind aktiv gemanagte Fonds ohne Provisionen, welche üblich nur Großinvestoren ab 1 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Mit fynup hast du bereits ab einem 50 Euro Sparplan Zugang zu diesen günstigen Fonds.
  2. Produkt-Kosten: Kaufe nur Produkte ohne Vertriebs-Provisionen und bezahle dafür ein transparentes Honorar. Mit der digitalisierten Honorar-Beratung von fynup können diese Kosten ganz gering gehalten werden. Damit bleibt dir immer mehr.
  3. Steuern: Achte bei der Produkt-Wahl auf die Steuer. Diese wird bei den Hochrechnungen oft gänzlich ignoriert, frisst aber mit der KESt 27,5% des Ertrages. fynup findet KESt-freie Produkte, sogenannte Fondspolizzen, welche speziell für die Alters- und Kinder-Vorsorge bestens geeignet sind.

Ich will meine Netto-Rendite steigern

Mit einer provisionsfreien, steueroptimierten Vorsorge bleibt dir immer mehr.

Fazit zur 72er Regel

Informationen in diesem Artikel sind allgemein und nicht als Beratung oder Empfehlung zu verstehen. Trotz größter Sorgfalt können wir keine Gewähr für die Eignung, Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Verfügbarkeit der unverbindlich zur Verfügung gestellten Informationen übernehmen. Eine Haftung der fynup GmbH ist daher in jedem Fall ausgeschlossen. Performanceergebnisse der Vergangenheit, Berechnungen und Aussagen über Gewinn und Rendite basieren auf Annahmen und lassen keine Rückschlüsse auf die künftige Wertentwicklung zu. Jede Veranlagung bringt hohe Verlustrisiken – bis hin zum Totalverlust - mit sich. Es gelten alle Haftungsbegrenzungen der Funktionsbeschreibung.

Mach das Mehr-Geld-Quiz

Mit 7 kurzen Fragen zur besten Vorsorge

Persönliche Online-Beratung

Auch wenn so viel wie möglich automatisiert läuft: Manches klärt man besser persönlich. 30 Minuten sind kostenfrei.

Termin buchen

Konsumenten über fynup

Nadine

Klare Empfehlung

Hervorragende und vor allem sehr transparente Homepage, um sich bestmöglich über Finanzen im Allgemeinen zu informieren sowie Produkte nach den eigenen Bedürfnisse auswählen zu können. Sehr sympathisches Team die einen kundenfreundlicheren Weg eingeschlagen...

Weiterlesen

Roberto Ettinger-Mendoza

Sehr gut

Soweit, so gut. Bin gerade dabei meine LV abzuschließen. Sehr nette Beratung. Kosten schlüssig erklärt. Empfehle die Seite auch Freunden weiter. Weiter so!

Weiterlesen

Robert

Unkomplizierte und transparente Geldanlage mit Fynup

Die komplexe Thematik der Vorsorge und Geldanlage wird durch Fynup sehr transparent und objektiv aufbereitet. Der Weg vom kostenfreien Vorsorgerechner mit individuellen Gewichtungen bis zum Abschluss des Produktes erfolgt schnell und unkompliziert. Sehr...

Weiterlesen

Mehr zum Thema