Persönliches Anlegerprofil

Veranlagungen mit einem niedrigen SRRI weisen typischerweise geringere Kursschwankungen und damit eine geringere Wahrscheinlichkeit von zwischenzeitigen Kapitalverlusten auf. Fonds mit einem hohen SRRI unterliegen höheren Schwankungen und auch einem höheren Risiko, Kapitalverluste zu erleiden (SRRI 1: <0,5%, SRRI2: <2%, SRRI3: <5%, SRRI4: <10%, SRRI5: <15%, SRRI6 <25%, SRRI7 >25%). Eine Volatilität von 15% bedeutet beispielsweise, dass der Wert des entsprechenden Investmentfonds über die letzten fünf Jahre gesehen im Durchschnitt auf Jahresbasis bis zu plus/minus 15% schwankte. Der Risikoindikator wird im Factsheet sowie im KID angeführt. Die Einstufung des Fonds stellt keinen verlässlichen Hinweis auf die künftige Entwicklung dar und kann sich im Laufe der Zeit ändern. Eine Einstufung in Kategorie 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt. Bei ALLEN Risikostufen sind auch höhere Verluste – bis hin zum Totalverlust möglich. Ereignisse der Zukunft (Finanz- Wirtschaftskrisen, Staatsbankrotte, Naturkatastrophen, etc.) sind nicht vorhersehbar.

1. Bewusste Festlegung deiner Risikotoleranz

Beim Kauf einer Veranlagung ist die Festlegung deiner Risikotoleranz entscheidend. Da diese Entscheidung nur du selbst treffen kannst, benötigst du ausreichend Basiswissen. Wir legen als Mindest-Standard das Wissen der 7 Erkenntnisse für deine erfolgreiche Geldanlage fest.

2. Persönliche Angaben des Antragstellers (Versicherungsnehmer)

3. Vertragsgestaltung

4. Erfahrungen und Kenntnisse

Lass bei deiner Antwort Kenntnisse, als auch deine tatsächlich getätigten Geschäfte einfließen. Solltest du noch keine Grundkenntnisse zur gewünschten Veranlagung haben, kannst du dich beraten lassen (bei fynup kostenpflichtig) oder du dir diese Kenntnisse selbst aneignen. fynup stellt unter anderem folgende Informationen kostenfrei zur Verfügung:

5. Finanzielle Verhältnisse

Ab einer monatlichen Prämie von EUR 2.000,00 oder einem Einmalerlag von EUR 100.000,00 sind die entsprechenden schriftlichen Nachweise (z.B. Einkommensnachweise, Abrechnung zu gekündigten Versicherungen, Erbschaftsnachweise,...) erforderlich - bitte per Mail senden.
Ich nehme zur Kenntnis, dass damit eine Prüfung der Eignung und Angemessenheit hinsichtlich der Finanziellen Verhältnisse durch den Berater nicht möglich sind.

Für den Antrag benötigen wir noch folgende Unterlagen:

  1. Kopie/Foto Reisepass
  2. Foto mit Reisepass (Reisepass geöffnet mit Seite des Fotos leserlich neben Gesicht halten und Selfie machen. Benötigen wir für die Identifizierung.)
  3. Kopie/Foto Deiner Bankkarte vorne und hinten, von welcher die Beiträge abgebucht werden sollen.

Sende deine Unterlagen/Infos bitte per E-Mail an office@fynup.at

6. Rechtliches

7. Wo hast du fynup entdeckt?

8. Was ich noch sagen möchte